Dori Mellina: Dolce Vita für Fortgeschrittene

Hallo ihr Lieben,

 

Teil 2 der Italien-Trilogie ist Dolce Vita für Fortgeschrittene von Dori Mellina. Und was soll ich sagen, ich habe bei dieser Lektüre so laut gelacht, dass mich die anderen deutschen Pauschaltouristen am Ufer des Gardasees wahrscheinlich für komplett bekloppt gehalten haben.

 

Freundlicherweise habe ich mein Exemplar von Random House als Rezensionsexemplar erhalten. Erschienen ist der Roman beim Verlag btb am 09.05.2017.

 

Eine Leseprobe und das Cover findet ihr hier.

 

Dieser Roman spielt in München, dem Exil der Italienerin Laura, die ursprünglich aus der Region vom Gardasee stammt. Wie passend also, dass ich ihre Geschichte am Gardasee gelesen habe.

Laura erzählt in dem Roman dem Leser direkt von ihrer Geschichte, auf eine so brüllend komische Art und Weise, dass man sie einfach sofort lieben muss. Außerdem fühlt man sich direkt in die Handlung versetzt, das fand ich einen sehr geschickten Schachzug von der Autorin.

 

Allein ihre Beschreibung der Deutschen in den 1980er Jahren verdient den Deutschen Comedypreis, wie ich finde. Vor allem lässt sie mich aber sehr dankbar dafür sein, dass ich diese (Mode-)Zeit nicht bewusst miterleben musste. So oder so, der Humor kommt hier definitiv nicht zu kurz.

 

Was ich ebenfalls genial fand, war die Tatsache, dass die Autorin sehr viele Fußnoten eingebaut hat, in denen sie dem Leser diverse italienische Sprach- und Kulturspezifika an die Hand gibt. Das fand ich wirklich super, denn ich bin ja sehr interessiert an solchen Dingen.

 

Eine ganz klare Kaufempfehlung dieses Mal, denn das Buch ist brüllend komisch und. Vielen Dank an die Autorin Dori Mellina für diese unheimlich kurzweilige Unterhaltung.

 

Liebe Grüße

 

eure Julia